• 1
  • 2

Unsere Aktivitäten

Gruppenstunden

Unsere Gruppen treffen sich wöchentlich zur Gruppenstunde. Jede Gruppe entscheidet selbst, womit sie sich beschäftigen möchte. Und natürlich sind der Fantasie dabei keine Grenzen gesetzt. Es verwundert also nicht, dass immer etwas Neues los ist.
Es wird gekocht und gebacken, konstruiert und gebaut, gesungen und musiziert, getobt und gespielt... und noch viel viel mehr. Daneben gilt es auch, die nächsten Fahrten und Lager zu planen und vorzubereien.

 

Lager

Wenn wir auf Lager fahren, bauen wir für ein Wochenende - oder in den Ferien auch mal länger - irgendwo unsere Zelte auf und verbringen vor Ort gemeinsam einige Tage. Oft nur mit der eigenen Gruppe, aber manchmal auch mit vielen Anderen, beispielsweise auf unseren Stammeslagern, Landeslagern oder Bundeslagern, Da können manchmal sogar mehrere Hundert Pfadfinder zusammenkommen. Dort kochen wir dann für uns selbst, erkunden die nähere Umgebung, machen tolle Geländespiele oder schlüpfen auf Mottolagern auch mal in wunderbar ausgearbeitete Geschichten, wie etwa als Ritter ins Mittelalter oder als Seefahrer auf ein Piratenschiff.

  • Pfingstlager: Lager mit dem ganzen Stamm zu Pfingsten
  • Herbstlager: Lager mit dem ganzen Stamm im Herbst
  • Landeslager: Alle vier Jahre veranstaltet der VCP Hamburg mit allen seinen Stämmen ein gemeinsames großes Lager, an dem zwischen 200 und 400 Pfadis aus allen Stufen teilnehmen. Es wird in kleineren Teillagern altersgerechtes Programm zu dem jeweiligen Lagermotto angeboten. Manchmal gehts auch ins Ausland.
  • Bundeslager: Alle vier Jahre kommt der gesamte VCP mit vielen internationalen Gästen zu einem großen Lager zusammen, an dem zwischen 3000 und 5000 Pfadis ab 12 Jahren teilnehmen.
  • Landeswölflingslager: Das Lager für die Wölflinge (Kinderstufe) aller Hamburger VCP-Stämme.
  • Bezirkslager: Jährliches Lager des VCP Bezirk Harburg.
  • Sippenlager: Eine Sippe fährt für sich alleine auf ein Lager.
  • Meutenlager: Eine Meute fährt für sich alleine auf ein Lager.

 

Fahrt

"In die Sonne, die Ferne hinaus..."

Die intensivsten Erfahrungen macht die Gruppe dann aber auf Fahrten. "Auf Fahrt gehen" meint, dass die Gruppe aufbricht und über mehrere Tage hinweg zusammen unterwegs ist. An den Wochenenden geht es meistens in das Hamburger Umland. In den Ferien sucht die Gruppe dann das Abenteuer in entfernteren und vorzugsweise abgelegeneren Orten im In- und Ausland.
Die Fahrt ermöglicht eine ganz eigene Intensität des Erlebens von Gemeinschaft und Natur: Regen, Kälte oder Sonnenglut – Anstrengung und Entbehrung – Kochfeuer und Fahrtenlieder – Freundschaft und Bewährung – einsame Wälder und wilde Schluchten – staubige Straßen – schlafen im Zelt oder unterm Sternenhimmel, manchmal auch in Scheunen oder Burgruinen... Und es sind schließlich jene Empfindungen und Einsichten, die erst fernab vom gewohnten Alltag entstehen, die aber das Wesentliche ausmachen. Durch solche Erfahrungen wächst der Zusammenhalt in der Gruppe stark.

  • Großfahrt: Zwei- bis dreiwöchige Wanderfahrt im Sommer, oft im Ausland, für die (Jung-)Pfadfinderstufe und Ranger/Rover.
  • Sippenfahrt: Eine Wanderfahrt in der Sippe.

 

Aktionen

Hamburger Singewettstreit
Der Hamburger Singewettstreit ist eine traditionsreiche Veranstaltung, auf der sich junge Leute aus vielen bündischen, Pfadfinder- und ähnlichen Organisationen aus ganz Deutschland und machmal auch aus dem Ausland in der Sangeskunst messen. Er findet jeweils in den ersten Monaten des Jahres statt.

Afklabastern
„100 km wandern in 24 Stunden? Am Stück geht das nicht!“ Um zu beweisen, dass es eben doch geht, rief eine kleine Gruppe unbeugsamer und nicht minder verrückter Hamburger VCPer im August 2005 zum ersten Afklabastern auf. Afklabastern – das ist Platt und bedeutet „sich müde laufen“ und der Name ist Programm.

Klampfen und Mampfen
Klampfen und Mampfen ist das Gitarrenseminar des Bezirk Alstergau. Neben den verschiedenen Arbeitskreise gibt es leckeres Essen und einen Themenabend.

Waldweihnacht
Als besonderer Termin im Jahr gilt bei uns die Waldweihnacht. Dies ist kein übliches Weihnachtsfest wie es in vielen Vereinen gefeiert wird, sondern eine Mischung aus Feier, Stammeslager und Besinnung. An einem Wochenende im Dezember werden auf der Waldweihnacht üblicherweise die Sipplinge feierlich in den Stamm aufgenommen, die etwa ein Jahr in der Pfadfinderstufe aktiv waren. Sie erhalten von der Stammesleitung das Stammesabzeichen, nachdem sie das Pfadfinderversprechen abgelegt haben.

Landeskinotag
Jedes Jahr findet vor der Friedenslichtaussendungsfeier der beliebte Landeskinotag im Abaton statt. VCP-Pfadfinder aus ganz Hamburg treffen sich und füllen das Kino, um sich gemeinsam von einem schönen Film unterhalten zu lassen.

Friedenslicht
Das Friedenslicht ist eine bundesweite gemeinsame Aktion verschiedener Pfadfinderverbände. In Hamburg sind neben dem VCP die DPSG, der BdP und der VDAPG (Verband Deutscher Altpfadfindergilden) beteiligt. Bei organisatorischen und informativen Treffen auf Bundesebene werden Kontakte zu anderen Friedenslicht-Beauftragten des VCP gehalten, die Aktionen reflektiert und in Zusammenarbeit mit der theologischen Beauftragten Ideen und Arbeitshilfen konzipiert.

 

Kurse und Schulungen

Grundkurs
Der Grundkurs ist die Jugendgruppenleiterschulung des VCP Hamburg. Es werden die rechtlich notwendigen Grundlagen, pfadfinderische Pädagogik sowie allerlei Handwerkszeug vermittelt. Außerdem werden gemeinsam Gruppenstunden entwickelt und Themen wie Christentum, Spielen, Pfaditechnik behandelt.Der Kurs ist in zwei Teile geteilt: Ein Vorwochenende im Februar zum Kennenlernen und der Kurs in den Hamburger Frühjahrsferien. In der Mitte des Kurses findet ein Hajk statt. Die Teilnahme am Vorwochenende ist Bedingung für die Teilnahme am Kurs. Nach dem erfolgreichen Besuch des Grundkurses kann die JuleiCa über den VCP beantragt werden.

Herbst im Land
Bei diesem Weiterbildungsseminar für Gruppenleiter ist garantiert für jeden etwas dabei: Bewährte TETRAforte-Einheiten werden hier ebenso angeboten, wie Workshops zu Themen wie Öffentlichkeitsarbeit, Glaube und Ökologie. Auch Ideen für Spiele und Gruppenstunden lassen sich hier finden. Neben den individuell auf die Wünsche des Teilnehmers abgestimmten Workshops, gibt es ein spannendes Rahmenprogramm. Um höchste Fortbildungsstandards zu gewährleisten, werden zu bestimmten Themen qualifizierte (externe) Experten als Referenten eingeladen.