• 1
  • 2

Unser Stamm

Der MCE

Wir sind der Stamm Matthias Claudius Eißendorf aus dem Harburger Stadtteil Eißendorf und gehören zum Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder!

Unser Namensgeber ist der Dichter und Journalist Matthias Claudius (1740-1815), der unter anderem für den "Wandsbecker Bothen" schrieb, für den auch andere berühmte Persönlichkeiten schrieben, wie etwa Goethe, Lessing und Herder.

"Die größte Ehre, die man einem Menschen antun kann, ist die, dass man zu ihm Vertrauen hat."
(Matthias Claudius)

 

Im Jahre 1977 wurde der Stamm vom damaligen Pastor, Rainer Haak gegründet und zählt heute rund 100 Mitglieder. Beheimatet sind wir seit jeher in der Apostelgemeinde, in deren Gemeindezentrum "mittendrin" auch unsere regelmäßigen Gruppenstunden stattfinden. Auch unser wunderschönes Materiallager, mit unseren Zelten, Stangen, Heringen, Töpfen und Beilen, befindet sich am "mittendrin". 

 

Unser Stammesabzeichen zeigt eine Eule auf einem Hut als Zeichen für Weisheit und Wanderschaft. 

 

Unser Stammeslied ist "Der Mond ist aufgegangen", welches Matthias Claudius als Gedicht verfasst hatte.

 

Traditionen

Unser Stamm ist geprägt durch die Weltpfadfinderbewegung, die 1907 in England durch Baden Powell ihren Anfang nahm.  Zu diesen Traditionen gehören das Tragen einer Tracht und dem Tuch. Oft findet man uns auf Lagern und Fahrten, jährlich feiern wir die Waldweihnacht, auf der in jedem Jahr eine Sippe ganz offiziell in den Stamm aufgenommen wird. Hierfür haben sie vorher erfolgreich ihre Proben abgelegt und sich damit als fähiger und gemeinschaftlicher Pfadfinder oder Pfadfinderin gezeigt.

Außerdem verbringen wir in jeden Jahr ein gemeinsames Frühjahrs- und ein wunderschönes Herbstlager.

 

Pfadfindergesetz und Versprechen

folgt in Kürze

 

Pfadfindergruß

folgt in Kürze

 

Pfadfindertracht

folgt in Kürze

 

Kohten und Jurten

folgt in Kürze

 

Liedgut

folgt in Kürze

 

Auf-Fahrt-Gehen

folgt in Kürze